Waschkugel Test

Waschkugel-TestZu den neusten Waschtrends gehören die Waschkugeln, welche erhältlich sind in zwei verschiedenen Variationen: einmal als Bio- und auch als Keramikwaschbälle. Laut Angaben der Hersteller sollen die Waschkugeln den Waschmittelverbrauch um bis zu 80% reduzieren. Je nach Waschzyklen ist es sogar möglich ganz ohne Waschmittel auszukommen, bei anderen Waschgängen muss nur eine kleine Menge an Waschmittel hinzu gegeben werden. In unserem Test möchten wir Ihnen heute das Original des Unternehmens Emker vorstellen.

>> Hier finden sie eine große Auswahl an Waschkugeln vergünstigt auf Amazon.de <<

Die Funktionsweise von einem Waschball

Zum Gebrauch des Waschballs muss dieser einfach in die Waschmaschinentrommel gegeben werden. Er funktioniert auf zwei verschiedene Arten, einmal durch negativ geladene Ionen und durch die mechanische Reibung. Ein Waschball ist im Inneren mit kleinen Kügelchen aus natürlichen Mineralien ausgestattet, diese reagieren auf Wasser und geben bei direktem Kontakt negativ geladene Ionen ab. Durch diesen Vorgang löst sich der Schmutz aus der Wäsche. Doch auch die mechanische Reibung ist effektiv bei der Reinigung, durch die Reibung an den Textilien wird Schmutz von den Fasern gelöst. Durch diese beiden Methoden erweist sich die Waschkugel als effektiver und nützlicher Reinigungshelfer.


Das Orginal „BioWashBall“ von Emker im Test und Vergleich

 BioWashBall - Das Original von Emker SA,

Es kann schon vorab gesagt werden das der BioWashBall von Emker seinen Sinn und Zweck erfüllt, doch sollte man hierbei ein paar Sachen berücksichtigen. Für leichte Verschmutzungen eignet sich der Waschball optimal, doch für hartnäckige Flecken muss man dann schon eher zum Waschmittel greifen. Ein Vorteil hierbei ist das man die Waschkugel mit Waschmittel kombinieren kann, und so ein wenig Waschmittel sparen kann. Ebenfalls ist der Waschball für Allergiker geeignet, da dieser keine Duftstoffe abgibt während des Waschvorgangs. Für die Einen ein Vorteil, doch wer auf den angenehmen Geruch von Waschmittel oder Weichspüler steht, wird hierbei ein wenig enttäuscht sein.

Im direkten Vergleich zu Konkurrenzprodukten konnte sich der Waschball vom Emker durchsetzen und gehört unserer Meinung auch zu den besten Produkten unter den Waschbällen. Besonders überzeugt hat die lange Haltbarkeit von bis zu 1000 Waschgängen.

Fazit und Kundenrezensionen zum BioWashBall

Im Fazit kann gesagt werden das mit der Waschkugel vom Emker gute Ergebnisse erzielt werden können. Leichte Verschmutzungen können problemlos mit dem BioWashBall beseitigt werden, doch bei gröberen Verschmutzungen sollte man ein Waschmittel als Kombination benutzen. Ein großer Vorteil ist das mit einer Waschkugel durch die lange Haltbarkeit eine menge Geld gespart werden kann.

Auch bei Kundenrezensionen ist besonders aufgefallen das die Waschkugel gelobt wurde für das Sparen von Wasser, Strom und teurem Waschmittel. Ebenfalls auch für die einfache Handhabung und effektive Reinigungsergebnisse. Bei Ausnahmen wurde ein hoher Textilverschleiß nach der Reinigung festgestellt.

>> Hier kann man das Orginal den „BioWashBall“ von Emker vergünstigt einkaufen <<


Eine menge Geld sparen mit Waschkugeln

Da ein Waschball wie das Original von Emker für bis zu 1000 Waschgänge haltbar ist, ist es möglich damit eine menge Geld und Waschmittel zu sparen. Umgerechnet würden so viele Waschgänge mit Waschmittel rund 300 bis 400 Euro kosten, mit dem Waschball haben Sie nur die einmaligen Anschaffungskosten. Es ist auch möglich den Waschball mit Waschmittel zu kombinieren, so sparen Sie bis zu 80% des herkömmlichen Waschmittelverbrauchs. Ein weiterer Vorteil ist der niedrige Stromvebrauch, da beim Wäscheball Temperaturen von 30°C völlig ausreichend sind, sogar bei Kochwäsche.

Bio- oder Keramikwaschball?

Schlussendlich sind die beiden Waschball-Arten nach dem gleichen Prinzip aufgebaut und unterscheiden sich nicht wirklich während der Benutzung. So ist es eine reine Geschmackssache zu welchem Produkt Sie eher tendieren. Im Test konnte ebenfalls der Rosenstein & Söhne Keramik-Wäscheball überzeugen, dieser ist im direkten Vergleich zum BioWashBall günstiger und so auch für den kleinen Geldbeutel optimal geeignet.

Besonders hautfreundlich für sensible Haut

Da die Wäschebälle über kein Duftaroma verfügen, eignen sich diese besonders gut für Allergiker und Menschen mit sensibler Haut. Doch nicht nur die Haut wird geschützt, sondern auch die Umwelt, denn die Bälle sind frei von Chemie und anderweitigen Reinigungsmitteln.